Willkommen auf unserer Website. Wir spielen gern Billard, und das heißt bei uns Karambolage-Billard. Wir lieben diese Spielart mit ihren diversen Disziplinen. Empfehlenswert - einfach mal ausprobieren - und gern bei uns.      Tel. 7041195
HOME  Startseite Stand 21.10.2017
Bitcoins
BERLINER BILLARD CLUB E.V. WEISS-ROT-WEISS Home Sport Veranstaltungen Videos Über Uns Links Impressum Archive A K T U E L L Gute Nachricht: Wir haben noch Platz für neue  Mitglieder - an fachkundiger  Unterstützung wird es ggf. nicht mangeln. Schau mal rein, und ...        Willkommen im Club !
Mitglied der Berliner Billard Freunde
A K T U E L L Billard-Club  Weiss-Rot-Weiss  Berlin e. V.	      Postanschrift: Eisenacher Straße 41		    bc-weiss-rot-weiss@live.de      Äneasstraße 1A, 12109 Berlin   T.7041195        	      12109  Berlin-Tempelhof-Mariendorf	    	    www.bc-weiss-rot-weiss.de
SAISON  2017/2018 Alle Spielansetzungen Einzel:    Freie Partie   Cadre   Einband   Dreiband KB   Dreiband GB   Alle Spielansetzungen Mannschaften:   Vierkampf   Poensgen   Dreiband KB   Dreiband GB
Gute Leistungen in der Spitze Freie Partie   1.Klasse 06./07.10.2017 bei Lichtenberg Es sollte eigentlich das erste Turnier der Saison werden, um den Besten der Berliner Billard Freunde die neuen Tücher zur Verfügung zu stellen - aber daraus wurde nichts. Der ursprüngliche Termin wurde aus diversen Gründen verschoben, und auch dann geriet die Veranstaltung zu einer schwierigen Geburt. Am Start waren schließlich fünf Teilnehmer, am Ende blieben noch vier übrig. Der Sieger des Wettkampfes war ganz und gar nicht aufzuhalten, was allerdings Mancher auch schon erwartet hatte. Und obwohl er das letzte Mal vor ganzen sechs Jahren an diesem Event teilgenommen und auch damals gewonnen hatte. Andreas Miculzak/Lichtenberg  zog seine Konkurrenten so richtig ab und nahm den Goldpokal entgegen. Seine makellose Bilanz: 6 : 0 Matchpunkte, GD 19,35, BED 22,22, HS 157. Auf den Plätzen folgten Torsten Münster/Lichtenberg und Bernd Szczygiel/WRW. Hier sind der Spielplan und die Schlusstabelle - keine Bilder.
Ein Event mit Hürden Cadre 35/2   1.Klasse 13.10.2017 bei EBT Vor diesem Turnier bröckelten 50 % der gemeldeten Teilnehmer nach und nach ab, so wurde es jedenfalls vermittelt. Dies ist ein besonders “unglückliches” Beispiel für einen Trend in der laufenden Saison, an dem sich WRW Online nun aber nicht mehr reiben wird. Alle Partien konnte keiner der Protagonisten gewinnen, und nur einmal gelang es, das Klassenziel von 175 Punkten in 15 Aufnahmen zu erreichen. Entsprechend eng ging es in der Konkurrenz zu, wo die drei Ersten sich im Endklassement lediglich marginal voneinander unterschieden. Schließlich aber setzte sich Torsten Münster/Lichtenberg durch und gewann den Goldpokal mit 4 : 2 Punkten, GD 10,34, BED 12,50 und HS 54. Auf Platz 2 folgte Gregor Schiwietz/EBT (dem auch die Höchstserie 69 gelang) vor Bernd Szczygiel/WRW. Drei Durchgänge an einem Tag mit langen Distanzen, das war auch zeitlich eine ungewöhnliche Herausforderung an die Spieler, deren Heimreise erst nach Mitternacht zum Ziel führte. Auch darüber gilt es ggf. nachzudenken. Hier sind der Spielplan und die Schlusstabelle.
Teilnehmer v. l. Torsten Münster/Lichtenberg/Gold, Gregor Schiwietz/EBT/Silber, Bernd Szczygiel/WRW/Bronze, Heider Hoffmann/WRW
Früher Start und frühes Ende Cadre 35/2   Senioren 20.10.2017 bei WRW Wie auch schon bei den drei letzten Turnieren, so bestand auch hier das Teilnehmerfeld aus vier Sportkameraden. Die jüngsten Erfahrungen führten allerdings zu einer einvernehmlichen Absprache unter den Spielern mit dem Ziel, die Veranstaltung am Freitag zu Ende zu bringen und es nicht allzu spät werden zu lassen. Und so begann man bereits um 16 Uhr, was tatsächlich zu einer entspannten Atmosphäre in den Partien beitrug. Die Prognosen für das Endergebnis konnten nicht eindeutig sein, wenn man vom klaren Favoriten und späteren Turniersieger absieht. Schließlich aber war das Resultat mit einem geradlinigen Gefälle versehen, denn von drei Partiegewinnen bis 0 : 6 Punkten war alles dabei. Turniersieger und - unzufriedener - Gewinner des Goldpokals wurde Bernd Szczygiel/WRW mit 6 : 0 Punkten, GD 8,32, BED 10,00 und HS 48. Günter Peich/Billardfalken  wurde mit zwei Partiegewinnen Zweiter vor Thomas Fischer/WRW. Hier sind der Spielplan und die Schlusstabelle.
Teilnehmer v. l. Klaus Köhl/WRW, Bernd Szczygiel/WRW, Günter Peich/Billardfalken, Thomas Fischer/WRW ... und da unten die Pokale Auf dem Podest v. l. Bernd Szczygiel/Gold, Günter Peich/Silber, Thomas Fischer/Bronze