Clubmeisterschaft Dreiband  am 2. Mai 2015 Diesen Pokal wollten nicht alle spielberechtigten Mitglieder haben, auch nicht jene, die beste Chancen auf den Sieg gehabt hätten. Die sechs Teilnehmer konnten allerdings damit leben, denn auch so war es eine freundliche, gemütliche Veranstaltung an diesem sonnigen Nachmittag. Bezüglich der Spieldistanzen wurde ein guter Vorschlag umgesetzt, nach dem nicht für eine bestimmte Punkteanzahl, sondern allein bis zu einer Aufnahmebegrenzung gespielt wurde - und dies war 25. So waren alle Partien etwa gleich lang und damit auch gerecht verteilt. Jeder gegen Jeden war die Devise, sodass bei den sechs Teilnehmern fünf Durchgänge an drei Tischen zu absolvieren waren. Am Ende setzte sich Thomas Fischer mit vier Siegen und einem Unentschieden  gegen die Konkurrenten durch und wurde Clubmeister Dreiband KB 2015. Der helle Tag gab alles, um die Protagonisten der Veranstaltung ins rechte Licht zu rücken. Beachte den besonderen BED 1,000 von Klaus Köhl, und Höchstserien 5 gelangen Helmut Frischen und Reinhard Bär.
v. l. Thomas Fischer, Reinhard Bär, Karlheinz Püchel, Klaus Köhl, Helmut Frischen oben, Günter Wittbrodt Pokal für Gold Home Sport Veranstaltungen Videos Über Uns Links Impressum Archive BERLINER BILLARD CLUB E.V.  WEISS-ROT-WEISS Teilnehmer v. l.: Andreas Gleißner BAB, Michael Rochlitz WRW, Reinhard Hollerung BAB, Dieter Hermann BAB
Dreiband GB I.Klasse Endrunde 27./28.03.2015 bei WRW Dies war sie nun, die letzte Sportveranstaltung der Saison 2014/2015. Der Mannschafts-Dreiband- Wettbewerb KB hatte ja soeben am 24. März seinen letzten Spieltag (siehe Sport/Mannschaften). ... und nun noch dieses Einzelturnier mit der schwierigsten Disziplin im Karambol - manche nennen es die Königs-Disziplin. Am Ende der Saison haben hier möglicherweise auch schon die Kräfte nachgelassen oder die Nerven waren zu angespannt, jedenfalls waren einige Unsportlichkeiten zu beobachten, die dem Event einen nachdenklichen Anstrich gaben. Abgesehen davon, dass im spielerischen Bereich das andernorts angewendete 40-Sekunden-Limit je Stoß vielmals überschritten wäre. Eine Vorrunde gab es eine Woche zuvor bei EBT und eben hier bei WRW. Der dort qualifizierte Heider Hoffmann WRW musste unmittelbar absagen, sodass der an 6. Stelle etablierte Helmut Frischen WRW nachrückte. Jedenfalls war es eine richtige Entscheidung, dieses Turnier mit fünf Teilnehmern auszurichten, denn es wurde schließlich an nur zwei Billards gespielt, und so waren fünf - teils lange - Durchgänge zu absolvieren. Drei Spieler unseres Nachbarclubs BAB und zwei Spieler aus den eigenen WRW-Reihen bewarben sich um die begehrten Plätze, die schließlich mit einem Pokal belohnt werden sollten. Ein Teilnehmer tat sich hier ganz besonders hervor, denn er gewann all seine Partien, was allein schon zum Erfolg ausgereicht hätte. Aber er glänzte auch mit dem besten GD 0,461, dem BED 0,588 und der Höchstserie 6. Mit diesen guten Werten gab es Gold für Andreas Gleißner.
Andreas Gleißner freut sich über den Goldpokal Michael Rochlitz erhielt den Silberpokal Reinhard Hollerung liebt seinen Bronzepokal
      SAISON  2014-2015-2     Stand 20.09.2016
Gute Nachricht: Wir haben noch Platz für neue  Mitglieder - an fachkundiger  Unterstützung wird es ggf. nicht mangeln. Schau mal rein, und ...        Willkommen im Club ! Billard-Club   Weiss-Rot-Weiss  Berlin e. V.	      	    Postanschrift: Eisenacher Straße 41		bc-weiss-rot-weiss@live.de      Äneasstraße 1A, 12109 Berlin,  T. 7041195       	    12109  Berlin-Tempelhof-Mariendorf		www.bc-weiss-rot-weiss.de
 Mitglied der Berliner Billard Freunde